Die Schadensfläche des Bebens von Churwalden, 1295

 

Wie gross war die Fläche, auf welcher das Erdbeben von Churwalden, 1295, zu Schäden führte? Konkret weiss man dies nicht, da viel zu wenig über die Schäden überliefert ist, welche das Beben mit Magnitude 6.5 damals verursachte.

Jedoch kann man – unter anderem aufgrund von vergleichbar starken historischen Erdbeben mit besser bekannten Schadensflächen – von folgenden, stark vereinfachten Annahmen ausgehen:

1. Die Schadensfläche hatte einen Durchmesser von 250 Kilometern (sie war also grösser als der gesamte Kanton Graubünden).

2. In einem Gebiet mit rund 40 Kilometer Durchmesser kam es zu Auswirkungen der Intensität VIII (roter Bereich in der Karte). Zentrum dieses Gebiets war Churwalden.

3. In einem Gebiet zwischen zwei konzentrischen Kreisen mit rund 40 und 120 Kilometern Durchmesser kam es zu Auswirkungen der Intensität VII (oranger Bereich).

4. In einem Gebiet zwischen zwei konzentrischen Kreisen mit rund 120 und 250 Kilometern Durchmesser kam es zu Auswirkungen der Intensität VII (gelber Bereich).

Bezüglich der Form der Flächen muss betont werden: Die effektiven Gebiete gleicher Intensität waren 1295 mit Sicherheit nicht so kreisrund und konzentrisch wie in dieser Annahme.
.

Quelle Monika Gisler, Markus Weidmann, Donat Fäh: Erdbeben in Graubünden: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft. Verlag Desertina, 2005.
.

Intensität VIII im zentralen roten Bereich.

Intensität VIII bedeutet: schwere Gebäudeschäden. Viele Personen verlieren das Gleichgewicht. An vielen Gebäuden einfacher Bausubstanz treten schwere Schäden auf; d. h. Giebelteile und Dachgesimse stürzen ein. Einige Gebäude sehr einfacher Bauart stürzen ein.


Intensität VII im orangen Bereich

Intensität VII bedeutet: Gebäudeschäden. Die meisten Personen erschrecken und flüchten ins Freie. Möbel werden verschoben. Gegenstände fallen in grossen Mengen aus Regalen. An vielen Häusern solider Bauart treten mässige Schäden auf (kleine Mauerrisse, Abfall von Putz, Herabfallen von Schornsteinteilen). Vornehmlich Gebäude in schlechterem Zustand zeigen größere Mauerrisse und Einsturz von Zwischenwänden.


Intensität VI im gelben Bereich

Intensität VI bedeutet: leichte Gebäudeschäden. Viele Personen erschrecken und flüchten ins Freie. Einige Gegenstände fallen um. An vielen Häusern, vornehmlich in schlechterem Zustand, entstehen leichte Schäden wie feine Mauerrisse und das Abfallen von kleinen Verputzteilen.


Zoomen Sie in die Karte hinein, schauen Sie nach, wie schwer Ihr Lebensraum betroffen würde, würde sich das Beben von 1295 heute ereignen.